• Mira Wieland

Fremdbewuchs im Baum

Aktualisiert: Sept 10

Moin Ihr Lieben!


Heute möchte ich Euch von einer Problematik berichten, die in der Baumpflege immer wieder auftritt und stark diskutiert wird:


Fremdbewuchs im Baum – schadet es oder ist es eher nützlich?


Wir sind auf einer Baustelle in Westerholt. Zwei Ahornbäume stehen hier, ca. 15m hoch mit jeweils ausladender Krone. Einer von ihnen, der rote Ahorn, ist stark mit Efeu bewachsen. Vom Stammfuß bis in die Krone hinein.


Wie es aussieht, hat sich sein damaliger Besitzer nichts dabei gedacht, als er den Efeu neben den Baum setzte. Doch nun ist der Efeu an der Basis 7-10 cm dick und es ist unmöglich den Stamm des Ahorns überhaupt zu erkennen. 30-40 cm ragt der Efeu vom Stamm ab, sodass ich zunächst mit Handsäge und Knipse beigehen muss, den Stamm frei zu legen um einen Kronenansatz zu finden.


Auf ca. 5 Metern stoße ich dann endlich auf einen stärkeren Ast, in welchen ich mich einwerfe und mein Kletterseil befestige, ohne zu wissen, in welchem Zustand dieser Ast überhaupt ist und ob er eine Anbindung zum Stamm hat.


Der leichte Regen an diesem Tag ist ein Segen, da das Abschneiden des Efeus nicht ganz so staubig ist, wie sonst.


Im Baum angekommen, sehe ich erst, dass dieser Ahorn am Kronenansatz mehrstämmig ist und ich verschiedene Ankerpunkte wählen muss, um überall gut hinzugelangen.


Man sagt ja immer, Efeu im Baum macht nix. Er macht aber doch etwas.

Zum einen nimmt er dem Baumpfleger die Sicht, um den Habitus des Baumes oder einen Ankerpunkt zu erkennen. Auch Schäden am Stamm oder Einmorschungen, Faulstellen usw. können nicht gesehen werden. Auch Nester sind schwer zu erkennen.


Zum Anderen ist Efeu definitiv ein Würger, der sich um Äste und Stämme legt und Spannung aufbaut. Durchtrennt man den Efeu, schnickt dieser regelrecht auseinander. So wird zum Teil das Dickenwachstum des Baumes irritiert und es entstehen Engstellen, die natürlich über weniger Stabilität verfügen….


Efeu verletzt die Borke zwar nicht, wohl aber entstehen Druckstellen, wie bei einem reibenden Ast.


Nun sind wir zu Zweit im Baum, jeder „räumt“ eine Hälfte „auf“ und immer wieder brechen große skelettartige Stücke des Efeus auf den Boden oder fallen in den angrenzenden Teich. Der Efeu sprengt sich regelrecht ab, so stark ist die Spannung!


Wir finden einige verlassene Nester im Efeu – denn dafür ist Efeu bekannt und beliebt: Er ist die perfekte Nist- und Brutstätte für Vögel. Ganz in der Krone finden wir sogar ein Taubennest mit Küken, welches wir natürlich genau dort lassen, wo es ist. Den Efeu kappen wir trotzdem und hoffen, dass das Küken nicht beim nächsten Wind aus dem Baum fliegt.


Doch was Efeu definitiv an Schaden im Baum anrichtet, ist, dass das Regenwasser vom Baum nicht aufgenommen und am Stamm abgelassen werden kann.

Vielmehr versorgt sich der Efeu und breitet sich mehr und mehr aus. Der Baum an sich, leidet unter Trockenheit und ist unterversorgt. Bei diesem Ahron deutlich zu sehen.


Zwei Stunden haben wir in diesem Baum verbracht und alles Efeu entfernt, bis auf den Efeu mit Nest. Nun ist dieser Baum wieder aufgeräumt und frei, bekommt Licht und Regenwasser und alles ist, wie es sein soll.


Bilder: Entfernung Efeu I Vorher - Nachher


Es war sogar gut, diese Maßnahme jetzt im Herbst durchzuführen. Denn hätten wir das im Frühling oder gar Sommer getan, hätte der Baum wohl einen Sonnenbrand bekommen, eben weil die Borke so beschädigt und empfindlich ist und der Efeu alles Licht abgehalten hat.


Bei vielen anderen Bäumen würde ich sagen: „Lass den Efeu drin“ bei diesem speziellen Ahron allerdings war es notwendig, ihn zu entfernen!


Wenn Ihr Euch nicht sicher seid, mit Fremdbewuchs im Baum, ruft uns gerne an!

35 Ansichten

Über mich

Mein Name ist Mira Wieland. Mein Ziel ist es, Bäume zu erhalten, angemessen zu pflegen und sie zu schützen. Kappungen müssen vermieden werden, wie das unnötige Fällen gesunder und vitaler Bäume. Dabei nachhaltig und ökologisch zu arbeiten, ist mir ebenso wichtig, wie das Anwenden von geeigneten Schnittmaßnahmen.

Mehr erfahren

 

Mein Newsletter

  • Facebook - Grau Kreis
  • Instagram

ERDENREICH  Baumpflege

Zur Haltestelle 13

26553 Dornum - Roggenstede

Anrufen

Tel.: 04933 3899969

Mobil: 0176 36691654

Impressum

© 2020 COMPProject

© 2020 ERDENREICH - Wir denken nachhaltig