• Mira Wieland

Konzept ERDENREICH

Aktualisiert: Mai 11

Heute berichte ich von der Baustelle, welche jeden Tag passiert: ERDENREICH. Die Firma höchst selbst.


Als wird das Konzept vor ein paar Monaten erstellten und uns erstmalig mit den Inhalten der Firma beschäftigen, wurde uns auch klar, was das langfristig für UNS bedeutete. Nämlich das Heraustreten aus einer Gewohnheit und der eigenen Routine. Das was wir vor hatten, würde in der Umsetzung nicht so leicht werden, da es bereits Firmen gab, die alle Bereiche abdeckten. Hier nun die Nische „das Alleinstellungsmerkmal“ zu finden und zu definieren, wurde zur Hauptherausforderung.


Alle Arbeitsabläufe und Kundenwünsche wurden infrage gestellt und auf Links gedreht und mir wurde meine Passion, das eigentliche Ziel, immer bewusster!

Wenn wir wirklich nach Vorne etwas bewegen wollen – nämlich Bäume, die in ihnen lebenden Tiere und Insekten zu schützen und ihnen die notwendige Aufmerksamkeit zu schenken – mussten wir uns abwenden von der täglichen Arbeitsroutine.

Ein Konzept, jedes Konzept läuft Gefahr zu polarisieren. Was den einen in seinem Wertesystem und seinen Vorstellungen zu 100% abholt, bringt auch einen anderen dazu, sich 100% abzuwenden.

Und genau das passiert auch im Konzept ERDENREICH: die einen feiern uns, die anderen finden unser Vorhaben „mutig“ und wieder andere wissen nun, dass sie uns für ihre Baumplanung nicht mehr anrufen brauchen, weil wir gewissen Arbeiten definitiv nicht ausführen werden.


Klar, wir hätten mit der „gewohnten“ Arbeitsweise einfach weiter Geld verdient, denn auch unsere Rechnungen müssen ja bezahlt und unser Lebensunterhalt gesichert werden. Dieses, unser Konzept, bedeutet nun erst einmal den Wegfall der Einnahmen, aber das „darauf-vertrauen“, dass es langfristig mehr Sinn ergibt und so viel wertvoller ist!

Wir müssen viel mehr kommunizieren, uns anders „verkaufen“, wir müssen viel näher am Kunden arbeiten und ihn überzeugen, warum einfach jeder Baum schützenswert ist und die bestmögliche Pflege verdient!

Unser Mut, das Konzept ERDENREICH zu verbreiten, wird jeden Tag aufs Neue größer

und fällt dann wieder in sich zusammen…. weil natürlich auch wir angetriggert sind, sich Zweifel breit machen und der Wunsch, es einfach, einfacher zu haben, weiter besteht. Der Fokus auf das Ziel hilft, weiterzumachen, durchzuhalten und auch die Durststrecken zu ertragen…..


Was und wen wollen wir eigentlich erreichen?


Wir wollen uns nicht erheben und den Amazonas retten oder die Weltmeere. Wir wollen viel weniger. Von überdimensionalen Vorhaben lassen wir besser die Finger!

Wir wollen, dass jeder vor seiner eigenen Tür anfängt nachzudenken, was er in Zukunft für Umwelt und Natur tun kann und will.

Geht jeder weiterhin unachtsam mit Ressourcen um, haben wir bald keine mehr. Das ist Fakt. Klar, es will immer keiner gewesen sein – es liest ja auch keiner die BILD-Zeitung! Und doch passiert um uns herum jeden Tag immer noch genau das, was die Natur gerade gar nicht mehr braucht – unsachgemäßen Umgang mit ihr. Und das betrifft alles: sei es Monokultur, Bodengifte, Massentierhaltung, Rodung, Verdichtung, welches zur Konsequenz hat: Krankheiten, Absterben, Insektensterben, Verlust der Artenvielfalt.


Aber wir, ERDENREICH kümmern uns nur um einen Teil des Ganzen – wir kümmern uns um die Bäume! Wir geben ihnen eine Stimme und versuchen darauf aufmerksam zu machen – jeden Tag – dass es ohne sie nicht geht. Das gar nichts ohne sie geht!

Dass wir sie mehr brauchen, als sie uns.


Wir müssen wirklich aufhören, sie als „niederes Wesen“ zu betrachten, sie auszubeuten und sie weg zu nehmen, wann immer es uns beliebt.

Wir müssen aufhören, sie von oben herab mit dieser menschlichen Arroganz zu sehen, denn:

Bäume leisten etwas für uns – jeden Tag!

Und dies darzustellen, dies zu vermitteln, macht das Konzept ERDENREICH auch täglich so komplex.

Gerade sind wir dabei, den Istzustand zu erfassen. Wir lesen, was es an Bestimmungen schon gibt. Wir lesen, welche Maßnahmen in Ostfriesland gehen und welche nicht. Wir lesen darüber, was in Zukunft verändert werden muss, um ein einheitliches und ökologisches System zu schaffen, um UNS ALLEN nicht länger zu schaden.


Diese Krise, welche wir erleben, ist nichts im Vergleich zu der Krise, die unbemerkt schon seit Jahrzehnten vonstatten geht!


Aus tiefstem Herzen: Danke für Eure Aufmerksamkeit und das Lesen unseres Blogs!

58 Ansichten

Über mich

Mein Name ist Mira Wieland. Mein Ziel ist es, Bäume zu erhalten, angemessen zu pflegen und sie zu schützen. Kappungen müssen vermieden werden, wie das unnötige Fällen gesunder und vitaler Bäume. Dabei nachhaltig und ökologisch zu arbeiten, ist mir ebenso wichtig, wie das Anwenden von geeigneten Schnittmaßnahmen.

Mehr erfahren

 

Mein Newsletter

  • Facebook - Grau Kreis
  • Instagram

ERDENREICH  Baumpflege

Zur Haltestelle 13

26553 Dornum - Roggenstede

Anrufen

Tel.: 04933 3899969

Mobil: 0176 36691654

Impressum

© 2020 COMPProject

© 2020 ERDENREICH - Wir denken nachhaltig